Skip to content
video campaigning

Video campaigning on the European Union

From October 2010 to June 2011, we worked on a successful research project funded by the Austrian National Bank on “Video Campaigning on EU”.

Goal of the project: gathering and analysing all campaigns on the issue.

  • What kind of marketing activities have been done by the EU to increase the acceptance of rights by the citizens?
  • How does the EU portray itself, which issues were covered?
  • How was the success measured? How was it evaluated?
  • Which strategies can be expected to be successful in future?

Over the course of the project, we screened more than 65.000 clips, built a core data base of more than 350 online and TV advertisements on European issues and analysed their effectiveness – and how to increase this (sadly often very limited) effectiveness. In order to research this topic in more detail, we established a network of scientific institutions from all over Europe.

 

Von Oktober 2010 bis Juni 211 arbeiteten wir an einem erfolgreichen Forschungsprojekt im Auftrag der Österreichischen Nationalbank zum Thema “Video Campaigning on EU”.

Ziel des Projektes: Erfassung aller stattgefundenen Kampagnen in diesem Bereich und deren Analyse.

  • Welche Marketing-Aktivitäten wurden durch die EU bisher gesetzt, um die (Rechts)Akzeptanz bei den Bürgern zu erhöhen?
  • Wie stellt sich die EU dar, welche Themen wurden transportiert?
  • Wie wurde der Erfolg gemessen? Gibt es Evaluierungen?
  • Welche Strategien werden in Zukunft erfolgreich sein?

Im Verlauf des Projekts sichteten wir mehr als 65.000 Clips, bauten eine Kern-Datenbank von mehr als 350 Online- und TV-Werbungen zu europäischen Themen auf und analysierten deren Effektivität – und wie diese verbessert werden könnte. Um das Thema weiter zu erforschen bildeten wir ein Netzwerk mit Forschungsinstituten aus ganz Europa.  Die Kurzversion des Abschlussberichts können Sie hier herunterladen (PDF).